Besuchen sie uns
beim Apfelkulinarium auf Burg Forchtenstein
am 25. Oktober 2019 von 13:00 bis
19:00 Uhr
und am 26. Oktober von 9:00 bis 18:00 Uhr
oder beim 13. Genuss Burgenland vom 8. bis 10. November 2019
im Messezentrum Oberwart von 9:00 bis 18:00 Uhr.

| wir über uns | Preisliste | Kontakte Impressum | home |  

 

Ein gutes Essen schließt mit einem Glas Edelbrand.

Besonderheiten

Die Edelbrände reifen nach der Erzeugung
mindestens drei Monate unverdünnt im
Glasballon. Anschließend wird der hochprozentige
Schnaps mit hauseigenem Grander-Wasser auf die ideale Trinkstärke eingestellt

Destillate dürfen nie kalt serviert werden. Bei Zimmertemperatur (15° bis 18°C) entfalten sich die vollen Aromen am besten. Das volle Fruchtaroma wird durch den langsam verdunstenden Alkohol mit getragen und kann erst dann wahr genommen werden

Produkte

Unter dem Namen BIFRA (Bichl Franz)
kann man bereits 34 verschiedene Edelbrände
und 8 Liköre verkosten und ab Hof
erwerben. Neben den klassischen Obst-,
Beeren- sowie Trauben- und Weinbränden,
finden die Kunden auch Raritäten von Hagebutte,
Speierling, Dirndl, Asperl, Weißdorn,
Schlehe, grüne Nüsse, Felsenbirne
Graumohn und Steinpilz.

"Cucurbita pepo"
Der Rückstand (Kuchen) bei der Kürbiskernöl Erzeugung wird im eigenen neutralen Alkohol mazeriert (angesetzt) und nochmals destilliert. Die feinen Röstaromen mit leichtem Haselnussgeschmack und zartem Ton vom Kürbiskernöl kommen sehr gut zur Geltung.

   

Unser Zigarrenbrand „Martinus“
ist ein Weinbrand mit 44,5 % Vol Alkohol und wurde 12 Jahre im Eichenfass gelagert.
Sauber lebendig und frisch mit einer gut eingebundener Holznote, welche sich sowohl harmonisch als auch komplex entfaltet.
Um sich „Zigarrenbrand“ nennen zu dürfen, ist die Voraussetzung ein Edelbrand welcher mind. 6 Monate im Holzfass gelagert wurde und eine Trinkstärke von mind. 43 % Vol Alkohol hat.

 

„ Magnus Franziskus“
ist ein Weinbrand mit 48,5 % Vol Alkohol (Strong) und wurde 11 Jahre hochprozentig im Eichenfass gelagert. Gut eingebundene Holznote, harmonisch und komplex.

"Hefebrand" (oder Lagerbrand)
Ein „Lager“ fällt bei der Weinerzeugung an. Das duftende frische Lager von Weißweinen wie Grüner Veltliner, Welschriesling, Muskat wird sofort nach dem „Abziehen“ des Weines destilliert. So kann ein fruchtiges, hefe- und extraktreiches Destillat erzeugt werden.

"Steinpilzbrand"        40,5%Vol
durch mazerieren und destillieren gewonnen Duft nach frischen Pilzen und Moos, dichte typische Aromen

"Graumohnbrand"       40,5%Vol
durch mazerieren und destillieren gewonnen süßlich-nussiger Geschmack

mild-aromatisch, rund und weich am Gaumen

"Wildholunderbrand"  40,5Vol%  Silbermedaille Landesprämierung 2009
vielschichtig, ausgewogen im Geschmack nach Holunderbeere,
feiner und sauberer Duft

  © 2012 by BIFRA Edeltraud und Franz Bichl • info@bifra.at